Nathan der Weise 25.10.2017

Beginn: 19:30 Uhr
Preis: 10.00-14.00 / erm. 5.00-7.00

Drama von Gotthold Ephraim Lessing

Landesbühne Niedersachsen Nord

Eine Familien- und Liebesgeschichte, die dafür wirbt, hinter jeder Religion vornehmlich nicht den Glauben, sondern den Menschen zu sehen.

Jerusalem, Ende des 12. Jahrhunderts. Der Jude Nathan kehrt von einer Geschäftsreise in die muslimisch beherrschte Stadt zurück und erfährt, dass seine Tochter Recha von einem Tempelritter aus seinem brennenden Haus gerettet wurde. Das Mädchen glaubt fortan an einen Schutzengel. Damit nicht genug, wird Nathan, den alle den Weisen nennen, zum Sultan bestellt, der eine Antwort auf eine höchst heikle Frage haben will: Welcher Glaube ist der einzig wahre und richtige?

Ist in einer Zeit, in der sich auf der ganzen Welt religiös motivierte Konflikte und Kriege immer weiter zuspitzen, in der Terroranschläge und die Angst vor Überfremdung täglich neue Ausmaße annehmen, der Gedanke von der Toleranz zwischen den großen Religionen überhaupt noch haltbar?

Nathan der Weise ist verbindliche Abitur-Lektüre im Schuljahr 2017/2018.

Foto: "Peer Gynt", Landesbühne Niedersachsen Nord

Vorverkauf: Tickets an den bekannten VVK-Kassen und unter www.adticket.de

Eintritt

10,00 € bis 14,00 € / erm. 5,00 € bis 7,00 €

Zurück

Nathan der Weise

Weitere Informationen

  • Bestuhlung: ja