Keine Wahl ist keine Wahl 09.11.2019

Beginn: 19:30 Uhr

Keine Wahl ist keine Wahl – von der Ländlichen Akademie Krummhörn-Hinte e.V.

1919 durften Frauen zum ersten Mal in Deutschland wählen und gewählt werden.

Viele Hoffnungen knüpften die Kämpferinnen der ersten Stunde an dieses errungene Recht, das 80% der Frauen wahrnahmen.

Was hat sich aber tatsächlich in den 100 Jahren nach Einführung des allgemeinen Wahlrechts verändert? Wofür streiten Frauen heute?

Was ist Gleichberechtigung?

An diesen und weiteren Fragen arbeitet die Journalistin, Judith Hensler, im Stück „Keine Wahl ist keine Wahl!“

In einer langen Nacht erscheinen ihr Marie Juchacz, Anita Augspurg, Clara Zetkin, Hertha Gotthelf, Elisabeth Selbert, Frieda Nadig, Wilhelmine Siefkes, Hermine Heusler-Edenhuizen, Elisabeth Haseloff und andere wichtige Frauen des letzten Jahrhunderts,

um ihr bei diesem Bericht zu helfen. Gemeinsam mit den Schutzengeln der Emanzipation und dem Chor des Geschlechterkampfes diskutieren sie das Frauenbild der letzten 100 Jahre.

Das Theaterstück kann Spuren von Satire enthalten…

Sa., 09.11.2019 | 19:30 Uhr | Neues Theater Emden

Preise: 15,00 €, erm. 8,00

Zurück

Keine Wahl ist keine Wahl

Weitere Informationen

  • Bestuhlung: ja
  • Freie Platzwahl: ja